Da sitze ich nun im Schatten unseres Wohnmobils mit einem kalten, zuckerhaltigen Getränk in der Hand, von einem Hersteller, den wir alle kennen. Endlich mal wieder schreiben. Das Gefühl etwas kreatives entstehen – ja durch mich hindurch fließen zu lassen. Ein berauschendes, erhabenes, herrliches und göttliches Gefühl. 

Wir sind im Osten von Europa, genauer gesagt in Rumänien angekommen. Die Zeit auf unserer Europareise verfliegt und die letzten Wochen waren…wie soll ich sagen? Etwas zwischen zauberhaft und anstrengend. Zauberhaft wegen der Orte, u.a. Lissabon in Portugal und Venedig in Italien, die wir erleben durften. Anstrengend wegen des Fahrens. Obwohl mir das Fahren per se nichts ausmacht. Nur war es anstrengend jeden Tag einen neuen Stellplatz für die Nacht zu finden und nirgends wirklich anzukommen. 

Mit unserem kleinen Kind im Gepäck, beschlossen wir nicht länger als zwei Stunden am Tag zu fahren. Gemütlich für ihn, langwierig für uns. Und so änderten wir unseren Modus Operandi für den Schlussspurt unserer Reise und fuhren zwei Nächte am Stück durch. Eine gute Entscheidung. 

Jedenfalls sitze ich hier und sinniere über eine neue Botschaft und ob sie mich finden möge. Und sie tut es scheinbar. 

Sicherlich hat sich auch in deinem Leben wieder viel ereignet. Vielleicht gibt es Klarheit in einem wichtigen Thema. Möglicherweise hat sich eine Beziehung verändert oder es wurde der Entschluss gefasst, sich zu verändern. Räumlich oder den Beruf oder dergleichen. Was immer dich gerade bewegt, so wünsche ich dir von Herzen gutes Gelingen. 

Überhaupt zum Thema »gutes Gelingen«. Um was geht es aktuell in deinem Leben? Geht es um das Aufrechterhalten eines westlichen Weltbildes, bestehend aus „Ausbildung-Arbeit-Job-Rente-Tod“? Oder geht es um den seelischen, den inneren Weg? Findet das Leben nur im Außen statt mit ganz netten Beziehungen, einem mehr oder (meist) weniger erfüllenden Job? Oder geht es bei alldem doch eher um die inneren Wegweiser, die den Weg in Mitten des Herzens offenbaren. Um den Weg, welcher früher oder später frei machen wird. Frei von weiteren Kapiteln auf der Erde. Frei von einem karmischen Erbe, dass sich im Laufe der Zeit angehäuft hat. Ein Karma welches ich und diejenigen die ich ausbilden durfte, in unzähligen Sitzungen mit wunderbaren Seelen aufräumen durfte. Vielleicht bist du eine dieser wunderbaren Seelen und dir geht es mittlerweile in diesem Leben deutlich besser. So wünsche ich es dir. Von Herzen. 

Ich frage mich, nachdem einige von diesen karmischen Geschichten, von den alten Verletzungen, geheilt wurden, wie das Leben für dich weiter verlaufen ist. 

Ich hoffe, du hast dich weiterhin auf den inneren Weg eingelassen. Deshalb bist du nämlich hier. Und zwar als schöpferisches Gotteswesen. Hoppla. Das sollte kurz erläutert werden: Du bist Gott in einem menschlichen Körper. Genauer gesagt, Gott welcher sich in einem physischen Körper ausdrückt, es aber vergessen hat, Gott zu sein. 

Stelle dir vor du wärst ein kosmisches, göttliches Wesen. Du reist durch alle Galaxien, im Inbegriff deiner gesamten Schöpferkraft. An einem Rastplatz den man »Erde« nennt, beschließt du eine Pause einzulegen. Du weißt schon was ich meine: Einen kosmischen Kaffee trinken, kurz Pipi machen. Doch dann kommt ein freundlich aussehendes Wesen und erklärt dir, auf der Erde findet gerade ein ganz besonderes Spiel statt. Man könne mit einem physischen Körper spielen und alle Freuden (und auch alles Leid, aber das sagt er dir lieber nicht) erfahren. Man könne Kinder haben und die vermeintlichen Freuden des Materiellen erleben. Du denkst einen kurzen Moment darüber nach und lässt dich dann auf das Abenteuer Erde ein. Was dir der freundlich dreinblickende Mann jedoch verschwiegen hat ist, dass du deine Erinnerung an deine Göttlichkeit verlieren wirst. Du wirst eine Amnesie erleben. Ansonsten wäre für dich das Spiel auf der Erde nicht spannend, könntest du doch mit deiner göttlichen Schöpferkraft kinderleicht alle Umstände zu deinen Gunsten verändern. Das Spiel würde seinen Reiz verlieren. 

Du tauchtest ein in diese Realität namens Erde und hast dabei vergessen, wer du bist. Du bist Gott in einem menschlichen Körper. 

Und so drehst du deine Runden im unendlichen Kreislauf der Reinkarnationen. Du drehst eine Runde nach der anderen und ein Teil von dir sucht verzweifelt den Ausgang aus diesem Spiel um wieder zu werden, oder noch besser, dich zu erinnern, wer du in Wahrheit bist. Das ist ein Grund, weshalb wir uns kennengelernt und miteinander gearbeitet haben. Ich habe dir schlicht geholfen, wenn auch vielleicht nur in begrenztem Umfang, dich wieder mehr zu erinnern, wer du eigentlich bist. Deshalb bin ich hier. Deshalb habe ich mich entschlossen, noch einmal zu inkarnieren. Meine Reise auf der Erde neigt sich dem Ende. Also noch nicht in diesem Leben. Meine Inkarnationen werden jedenfalls enden. Vorher möchte ich noch so vielen bereiten Seelen (Schöpfergöttern) wie möglich, dabei helfen, sich zu erinnern, wer sie in Wirklichkeit sind. 

Wie ich diese Aufgabe angehe, beschäftigt mich gerade sehr. Ohne aus dem Verstand oder gar dem Ego heraus zu handeln, möchte ich meine ganze Kraft in Zukunft noch mehr bündeln um zu helfen, den bereiten Seelen zu erkennen, wie sie sich wieder ihrer Selbst erinnern können. Denn damit endet auch für sie der ewige Kreislauf der Inkarnationen und sie können zurückkehren zu dem, der sie in Wahrheit sind. 

Viele von Euch und ich kennen uns bereits aus vorherigen Inkarnationen. Wir trafen uns häufig in der gleichen Mission. So auch heute: Wir sind LichtwächterInnen und TrägerInnen dieses und weiterer Geheimnisse. Was in dieser Botschaft kurz angerissen wird, verdient unendlich mehr Tiefe. Und ich wünsche mir diese Tiefe durch das gesprochene Wort, aufgezeichnet vor der Kamera, in Form von Seminaren und Büchern. Es geht darum Spuren zu hinterlassen, damit die bereiten Seelen die häufig eine lichtvolle Hand benötigen, diese Spuren finden und auf ihren eigenen, inneren Weg gelangen können. 

Danke, dass es dich gibt. Danke für dein Licht. Lass es uns bündeln uns so noch mehr Wirkung herbeiführen. Die Realität namens Erde braucht uns so dringen wie nie zuvor. Wir sind diejenigen, die den Boden für eine neue Generation an Lichtbringerinnen und Lichtbringern ebnen werden. Sie stehen bereits in den Startlöchern. Es sind unsere (ungeborenen) Kinder. Sie werden das Spiel auf der Erde in Zukunft fortführen. Es gibt nur Licht. Schatten kann nur existieren, wenn er sich vom Licht ernährt. Das geschieht in großem und bald noch größerem Umfang auf der Erde. Wir, du und ich, können das stoppen. Indem wir jedem einzelnen Schöpfergott helfen zu verstehen, wer er in Wahrheit ist. Systeme und Regime ändert man nicht politisch. Man ändert sie, in dem man sich in den Dienst der bereiten Menschen, in diesen Systemen stellt und ihnen dabei hilft zu erkennen, wie machtvoll sie eigentlich sind. Beginnen wir damit. Denn du bist grenzenlos mächtig. Und aus gutem Grund in dieser Inkarnation. 

Namaste, unendliches Licht und Liebe. 

Manuel Joseph Kugler 

Diese Botschaft darf gerne mit Menschen geteilt werden, die einem am Herzen liegen oder bei denen man einen Impuls hat, sie oder er sollte das einmal lesen, da es wichtig für sie oder ihn sein könnte. Vielen Dank, dass diese Botschaft in die Welt getragen wird! ✨ 

Als spiritueller Lehrer und Wegbegleiter lehre ich den Weg ins Innere um zu erkennen, wer wir in Wahrheit sind. Wer sein inneres Licht wieder entdeckt, braucht keine Hilfe von Außen. Er entdeckt seine wahre Berufung, ist in der Lage sich körperlich und seelisch zu heilen und sein Licht mit der Welt zu teilen. Dieser Artikel ist aus genau jener Motivation entstanden und es erfreut mein Herz jedes Mal ins Unermessliche, wenn „jemand“ es schafft, sich zu erinnern, wer er in Wahrheit ist. Neben der Veröffentlichung von Artikeln, biete ich spirituelle Lesungen & Seminare an, bei denen jeder Willkommen ist, der mehr über seine wahre Natur erfahren möchte. Zu den Lesungen geht es hier und zu den Seminaren hier.