Einige erlebnisreiche Tage liegen hinter mir und mit ihnen der Entschluss, die Botschaften spontaner entstehen zu lassen. Die Reise ins Innere erklärt sich fortan für unausweichlich, wenn man von den Botschaften profitieren möchte. Das und noch mehr in einer ganz persönlichen, besonderen Botschaft. Lesedauer beträgt zwischen 10 und 12 Minuten.

>>>> Diese Botschaft kann auch als Audiodatei angehört werden: 🎤

Eine persönliche Botschaft

Sollte wer jemals auf die Idee kommen, eine Fährfahrt von 30 Stunden zu unternehmen, dem lass gesagt sein, dass dies einfach keine gute Idee ist. Zum zweiten Mal machten wir uns hoffnungsfroh auf den Weg über den Atlantischen Ozean, diesmal nicht gen Kanaren sondern „zurück“ auf das Festland. Wieder einmal übermannte uns die Fähre und alle drei wurden wir seekrank. Ein furchtbares, körperliches Gefühl in welchem der Körper einfach nicht mehr zur Ruhe kommen mag. Wer soll es ihm auch verübeln, bei dem Seegang, welchen wir erlebt haben. Gefühlt brach das Schiff, eine sehr stattliche Fähre, mehrere Male auseinander, so stark trafen die Wellen den Bug des Schiffs. Und doch überlebten wir auch diese Tortour einmal mehr und waren sehr dankbar, als wir wieder Platz in unserem Zuhause auf vier Rädern nehmen konnten, welches im Bauch des riesigen Fährschiffes verschwunden war. 

Kurzfristig entschieden wir uns dann nach Portugal weiter zu reisen und sollten für diesen Entschluss reichlich belohnt werden. Mittlerweile haben wir unsere Zelte an der Algarve aufgeschlagen und leben, arbeiten und genießen das Leben in vollen Zügen. Es brauchte drei Tage, bis wir die Seefahrt auch körperlich-psychisch überwanden. Während der gesamten Zeit, die ich während der Überfahrt und unserem Ankommen in Portugal zur Verfügung hatte, wurde mir etwas in Bezug auf die wöchentlichen Botschaften bewusst. Nicht nur, dass unsere Fährfahrt der Grund war, weshalb es letzte Woche keine Botschaft zu lesen gab, vielmehr wuchs in mir ein Gefühl heran, welches ich heute gerne teilen möchte. 

Von Herzen formuliert sich jede dieser Botschaften wie von selbst. Damit ist gemeint, dass nicht mein „Ich“ diese Botschaften etwa aus dem alltäglichen Denken heraus formuliert, sondern sie mich vielmehr aus den Unweiten allen Seins und dem Universum finden. Und „ich“ kann dabei beobachten, wie der Text ankommt und niedergeschrieben wird, manchmal wie ganz von alleine. Diese Impulse möchte ich auch unbedingt weiterhin mit allen interessierten Menschen teilen, die um mich herum sind und dessen Leben ich wunderbarerweise ein Begleiter sein darf. 

Und doch soll es zukünftig nicht so sein, dass jeden Sonntag zur genau gleichen Zeit eine Botschaft erscheinen wird. Diese aufgezwungene Regelmäßigkeit und der Druck „etwas liefern zu müssen“ ist gänzlich gegen das Wesen der Kreativität, von welchem ich in letzter Zeit so gerne gekostet habe. Im Klartetxt meint dies: Die Botschaften werden weiterhin erscheinen, aber unregelmäßig(er) und manches Mal auch gar nicht. Ich befinde mich im Mailverteiler von Mooji Baba, einem wunderbaren spirituellen Vater, der seine Lebenszelte übrigens interessanterweise in Portugal aufgebaut hat. Mooji schrieb seinen Schülern neulich, dass er ebenfalls diese Regelmäßigkeit, in welchen seine Botschaften erscheinen, nicht mehr aufrecht erhalten wird. Interessanterweise traf ich meinen Entschluss dies nicht mehr zu tun, zwei Tage bevor ich diese E-Mail von ihm las. Scheinbar sind also kreative Kräfte am Werk, die den Konsum von Botschaften einschränken und damit jedoch ihre Wirkung verstärken wollen. Überhaupt ist es nicht sinnvoll, nur zu konsumieren. Auch das Lesen meiner und anderer Botschaften stellt einen Konsum dar. Jede Leserin und jeder Leser konsumiert Worte, Texte und energetische Informationen. Dieser Konsum trägt jedoch häufig dazu bei, den eigenen inneren Weg zu verlassen oder zumindest von ihm abgelenkt zu werden.

Dies ist auch ein Grund, weshalb es in meinen Botschaften nicht um die „Konkreten 7-Schritte-für-XY“ geht, die die Menschen so gerne lesen. Wir erhalten diese Anleitungen so gerne, weil sie einfach zu befolgen und umzusetzen sind. Man kann sie mit dem Verstand umsetzen und ist befreit von der Verantwortung, was daraus wird, weil ja ein „Experte“ oder eine „Expertin“ sie formuliert hat. So ist das Internet voll von Empfehlungen, Anleitungen, How-to’s und Überschriften die wie diese klingen: „Wie du X oder Y erreichst ohne W oder Z zu tun“. 

Ich kann nur jeder und jedem der meine Botschaften empfängt raten, die Botschaften zu nutzen, um den Zugang zu sich selbst (wieder) zu finden. Um nichts anderes ging es in den vorherigen Botschaften und um nichts anderes wird es in den noch folgenden gehen. Ich verrichte diese Arbeit nicht, um „Manuel Kugler“, das gewählte „Alter-Ego“ für mein eigentliches Sein in diesem Leben, zu vermarkten noch um „ihn“ (also mich) mit Arbeit zu versorgen. Es geht mir einzig und alleine darum, dass die Botschaften zur rechten Zeit der richtigen Seele zur Verfügung gestellt wird.

Ebenso liegt mir sehr viel am Herzen, wie es den Leserinnen und Lesern meiner Botschaften oder auch diejenigen, mit denen ich arbeiten darf geht und welche Fortschritte sie auf ihrem ganz eigenen Weg erzielen. Und doch fühle ich mich niemals verantwortlich für das Erreichen eines „Ziels“ oder für die Erleuchtung oder Ausbildung von jemandem. Das einzige was „ich“ lehre ist der Weg in das Innerste, eine Umkehr von Außen hinein ins Innen, welches bei jedem Menschen etwas anderes ist und andere Antworten bereithält.  Wer erwartet einen schnellen Impuls in den Botschaften zu erhalten, der möge dies manches Mal vielleicht sogar tun. Ein Impuls ist manchmal notwendig, um das Feuer im Inneren zu entfachen. Jedoch sollen die Botschaften sehr viel tiefer wirken – und das tun sie auch, ohne bewusstes Wissen darüber. Alle Texte die ich veröffentliche basieren auf dem intuitiven Verstehen der „Seele“, des größeren Seins, das wir in Wirklichkeit sind. 

Wer nicht wirklich bereit ist, den Weg ins Innen zu gehen, der ist vermutlich auch bei „mir“ nicht richtig aufgehoben. Ich trete für gewöhnlich dann in Erscheinung in einem Leben, wenn es darum geht, tiefgreifende Veränderungen in Angriff zu nehmen. Dies kann die Befreiung aus der Illusion „arbeiten zu müssen“ sein oder das Erwachen „aus einer unglücklichen Beziehung“. Ich wurde dir gesendet, als dein Selbst, um zu erkennen, dass es Änderungen in deinem Leben bedarf um deinem eigentlichen Seelenplan wieder zugänglich zu werden. Wer diesen Satz versteht, versteht auch meine Rolle vollkommen. Eine andere Rolle werde ich im Schauspiel des irdischen Lebens, künftig nicht mehr einnehmen. Übrigens gibt es die Botschaften künftig – manches Mal – auch als Audioversion zum anhören. Die Audioversion kann man dann einfach im Beitrag selbst auf meiner Homepage finden. 

Ich hoffe, dass keine Missverständnisse zwischen uns aufkommen und wünsche dir von Herzen, dass du die Chance erkennst, die sich dir durch das Erscheinen von „Manuel Kugler“ in deinem Leben auftut. 

Dies ist einer der oder vielleicht gar der authentischste und ehrlichste Text, den ich in den Jahren meiner Lebenszeit bisher veröffentlicht habe. Und ich weiß, dass dich tief in deinem Inneren diese Botschaft erreicht hat. Verstehe mich nicht falsch: Ich reiche dir immer die Hand und helfe dir gerne durch die „ausweglosesten“ Situation in deinem Leben. Und zwar von Herzen. Doch kann ich dir nur damit helfen, dir zu zeigen, dass alles was du suchst, bereits in dir vorhanden ist. Und sobald du dies erkennst – deine wunderbare Intuition also als dein Selbst erkennst, verstehst du, dass alle Probleme eine Illusion sind. Wenn auch eine sehr gute Illusion, die uns manches Mal sehr beschäftigt hält.

In diesem Sinne wünsche ich einen phantastischen Sonntag und sende meine Herzenswünsche. 

Alles Liebe & auf bald, 

Manuel Joseph Kugler 

Teile diese Botschaft gerne mit Menschen, die dir am Herzen liegen oder bei denen du einen Impuls hast, sie oder er sollte das einmal lesen, da es wichtig für sie oder ihn sein könnte. Vielen Dank, dass du diese Botschaft in die Welt trägst! ✨ 

_______________

Als spiritueller Lehrer und Wegbegleiter lehre ich den Weg ins Innere um zu erkennen, wer wir in Wahrheit sind. Wer sein inneres Licht wieder entdeckt, braucht keine Hilfe von Außen. Er entdeckt seine wahre Berufung, ist in der Lage sich körperlich und seelisch zu heilen und sein Licht mit der Welt zu teilen. Dieser Artikel ist aus genau jener Motivation entstanden und es erfreut mein Herz jedes Mal ins Unermessliche, wenn „jemand“ es schafft, sich zu erinnern, wer er in Wahrheit ist. Neben der Veröffentlichung von Artikeln, biete ich spirituelle Lesungen & Seminare an, bei denen jeder Willkommen ist, der mehr über seine wahre Natur erfahren möchte. Zu den Lesungen geht es hier und zu den Seminaren hier.