" /> Finden wir uns selbst, lösen wir die Probleme in jedem Lebensbereich. Wie uns genau das gelingen kann. - Manuel J. Kugler
Sonnenaufgang

Dez 27, 2021 | Berufung finden, Selbstfindung

Finden wir uns selbst, lösen wir die Probleme in jedem Lebensbereich. Wie uns genau das gelingen kann.

Berufung finden, Selbstfindung

3 kraftvolle Tipps für die Reise ins Innere!

Lesezeit: ca. 6 Minuten.

Wer träumt nicht davon, den richtigen Partner an seiner Seite zu haben und mit ihr oder ihm durchs Leben zu gehen? 

Keiner würde wohl den passenden Job von der Bettkante stoßen, einen solchen, der einen wirklich erfüllt und der Sinn für andere stiftet, oder? 

Wenn wir ewige Gesundheit kaufen könnten, für sagen wir mal, fünfhundert Euro, würden wohl die wenigsten zögern und zuschnappen, richtig? 

Ich könnte diese Liste ewig so weiter führen, belasse es aber bei den drei Lebensbereichen, die uns im Westen wohl am meisten interessieren: Partnerschaft, Job & Gesundheit. 

Das Interessante daran ist, dass es ganze Industrien für diese Wünsche gibt. Angefangen vom Job, der per se in einer Industrie eingebettet ist, über die Suche nach dem passenden Partner (eine sehr spezielle Industrie) bis in die Gesundheitsindustrie. 

Was haben alle diese Industrien gemeinsam? Sie lösen scheinbar unsere Probleme. Der Job löst das Problem, nicht hungern zu müssen und ein Dach über dem Kopf zu haben. Die Partnerbörse löst das Problem, nicht alleine leben zu müssen und die Gesundheitsindustrie löst das Problem, nicht krank sein zu müssen. 

Denken wir jedenfalls. Wir glauben allen drei Industrien. 

Realität ist allerdings Folgendes: Solange wir uns selbst nicht gefunden haben, solange wir noch nicht wissen, wer wir sind und was wir wollen, sind wir immer bereit, schnelle Lösungen einzukaufen, um unsere vermeintlichen Probleme zu lösen.

Ich studierte einmal Wirtschaftspsychologie und lernte, wie unterbewusst Menschen von der Werbeindustrie gelenkt und zum Kauf von Sachen und Dienstleistungen animiert werden. 

Von daher ist es nicht verwunderlich, dass wir auf diese Weise versuchen, unsere Probleme zu lösen. 

Das Gemeine daran ist, dass wir auf diese Weise, wie wir es seit unserer frühesten Kindheit von unseren Eltern, den Lehrerinnen und dem Fernsehen gelernt haben, kein einziges unserer Lebensprobleme lösen können. 

Zumindest nicht nachhaltig. Sicher kann es sein, dass wir temporär Erfolg haben, indem wir meinen, den passenden Partner neben uns auf dem Sofa sitzen zu haben. Und doch bröckelt das Liebesglück nur allzu gerne nach unterschiedlich langer Zeit wieder. Und Schuld hat nicht unser Partner. 

Okay, »Schuld« hat niemand, wenn eine Beziehung zerbricht. Einzig alleine die Tatsache, dass wir uns selbst noch nicht gefunden haben, ist der Auslöser für scheiternde Beziehungen, krachende Jobunfälle und laute Auseinandersetzungen mit unserer Familie. 

»Wir sind selbst dafür verantwortlich, uns glücklich zu machen. Und wir werden Glück nie in äußeren Umständen finden.«

Wenn ich mir alle drei wichtigen Lebensbereiche ansehe, dann stelle ich fest, dass wir stets versuchen, alles im Außen zu lösen. Wir kaufen gerne Problemlösungen im Paket ein und übersehen dabei, dass die eigentliche Problemlöserin oder der eigentliche Problemlöser gerade diesen Artikel liest. 

Wir sind selbst dafür verantwortlich, uns glücklich zu machen. Und wir werden Glück nie in äußeren Umständen finden.

In der Weiterbildungs- und Persönlichkeitsentwicklungsindusrie werden Ratgeber über Ratgeber verfasst und Seminare über Seminare abgehalten, um verschiedene Aspekte eines westlichen Erwachsenenlebens in Ordnung zu bringen. 

Und Vieles davon hilf ja auch den Teilnehmenden enorm weiter, verstehen Sie mich nicht falsch. 

Früher war ich selbst so, in doppelter Hinsicht: Erst konsumierte ich die Inhalte von Persönlichkeitstrainern und versuchte, jeden Lebensbereich zu »verbessern«. Ganz getreu des Mottos: Montag: Partnerschaft, Dienstag: Job, Mittwoch: Lebenssinn, Donnerstag: Nachhaltigkeit, Freitag: Familie. 

Und dann bot ich als Coach nachher ebenfalls für einen speziellen Lebensbereich meine Hilfe an. 

Doch ich erkannte Folgendes: Alle Wege, auch die gerade Genannten, fußen irgendwann auf der Erkenntnis, dass es darum geht, sich mit sich selbst auseinander zu setzen. Und zwar in der tiefsten Tiefe unseres Herzens. Alles andere mag kurzfristige Erfolge bringen, aber vermag nicht, langfristig das Haus unseres Lebens zu stützen. 

 

Also entschied ich mich, mich auf mich selbst zu fokussieren, nur noch Literatur zu lesen, die mich da hin führte und siehe da, ich bin angekommen.

In mir. Mit mir. Glücklich im Leben. Vereint in allen Lebensbereichen.

Und alle Lebensbereich sollten folgen. Das müssen sie auch, denn sobald wir Verantwortung für uns übernehmen und aus unserer Mitte heraus leben, passen sie sich unserem Glück an und Magie kann in unser Leben strömen.

Anstatt mit äußeren Mitteln zu versuchen, Lebensbereich für Lebensbereich zu »kitten«, lade ich Sie ein, zunächst die Reise ins Innere anzutreten. Herauszufinden, was man selbst will und vor allem, wer man ist.

Wenn wir diese beiden Fragen beantworten, kann uns im Leben nichts mehr schockieren. 

Sicher fragt sich die eine oder der andere Leserin bzw. Leser jetzt, »…und wie kann ich das anstellen?«. 

Ich möchte Ihnen einige Tipps mit auf den Weg geben, die Ihnen dabei helfen, die Reise ins Innere anzutreten: 

  1. Stoppen Sie das Konsumieren von zu vielen Tipps für die unterschiedlichen Lebensbereiche. Inspiration ist wichtig, aber kann uns auch ziemlich erschlagen. So ging es mir lange Zeit und ich stellte fest, dass wir besser daran tun, uns auf uns selbst zu fokussieren. Was sollen Sie auch zuerst erledigen? Erst den »richtigen Job« finden oder sollen Sie doch erst Selbstliebe praktizieren, um den Partner fürs Leben anzuziehen? Oder müssen Sie doch erstmal Ihre Ahnenreihe reinigen? Sure, you feel what I mean…
  2. Stille. Gehen Sie in die Stille. Mit sich selbst. Ich habe dazu einen Artikel geschrieben, den Sie hier finden. Nehmen Sie sich Zeit und Raum und finden Sie heraus, was Sie wirklich wollen. Selbsterkenntnis ist selten ein Sprint, sondern meist ein Marathon. Also schenken Sie sich Zeit mit sich selbst, um zu erkennen, wer Sie in Wahrheit sind. 
  3. Stop talking about. Stoppen Sie für eine gewisse Zeit einmal alle Ihre Bemühungen, die Sie für unterschiedliche Lebensbereiche unternehmen. Atmen Sie. Seien Sie einmal wieder Mensch und keine Marionette, die versucht, alle Tipps des Persönlichkeitsgurus umzusetzen. Sie selbst zählen. Und Sie sind wunderschön und wunderbar, genauso wie Sie sind. Nehmen Sie sich aus allen Verpflichtungen raus, die Sie zusätzlich zu Ihrem stressigen Alltagsleben auf sich genommen haben, nur um X oder Y in diesem oder jenen Lebensbereich zu erreichen. Vertrauen Sie mir, Sie werden erkennen, was ich meine, wenn Sie davon ablassen. 

Wir sind so konditioniert, dass wir meinen, Anstrengung zu benötigen, um ein Ziel zu erreichen. Darum gefällt es auch unserem Autopiloten (unserem Verstand) so gut, wenn er sich an handfesten Strategien und To Do Listen orientieren kann, um zu »wachsen«. Vertrauen Sie mir: All das benötigen Sie nicht. Das größte, beste und schlaueste Tool, das Sie haben, ist Ihre Intuition, ist Ihr Herz. Und das ist a) gratis zugänglich und b) funktioniert es fast gänzlich ohne Anstrengung, sieht man mal von der Kraft ab, die notwendig ist, um seinen Verstand zu beruhigen. 

Apropos Verstand und »Autopilot«. Mit Letzterem meine ich die Kombination aus Ihrem Verstand und den Konditionierungen, die Sie aus Ihrer frühesten Kindheit übernommen haben. Ihr Autopilot navigiert Sie durchs Leben, ohne dass Sie etwas davon bemerken. 

Wie man sich dessen bewusst wird und was Sie dagegen unternehmen können, erkläre ich in meinem Willkommensgeschenk für neue Abonnenten meiner Botschaften per E-Mail. Sollten Sie noch nicht dabei sein, können Sie sich hier anmelden und den Kurs kostenlos erhalten. Der Kurs heißt »Who am I?« und der Name ist Programm. 

Jedenfalls möchte ich Sie final dazu einladen, auf sich zu hören und lieber zu versuchen, in Ihre innere Welt vorzudringen, anstatt den Versuch zu unternehmen, jeden Lebensbereich von außen zu managen.

Das Leben lässt sich nicht gerne managen. Es will fließen. Mögen die richtigen Erkenntnisse nun zu Ihnen fließen. 

Danke, dass Sie hier sind und diese Zeilen lesen. Gehen Sie mutig Ihren Weg, Sie sind bereits losgelaufen. 

Von Herzen, 

Manuel J. Kugler 

»Berufung finden« – das Buch

Ein Leben zu leben, welches uns im Grunde unseres Herzens unglücklich macht, ist nicht erstrebenswert. Was wäre wenn es eine Möglichkeit gäbe, sich voll zu erfahren, zu erkennen wer man ist, und was man wirklich will im Leben?

  • Buch Teil 1: Was ist eine Berufung und weshalb ist es mehr, als nur ein Beruf?
  • Buch Teil 2: Wie man seine Berufung nicht findet
  • Buch Teil 3: 12-Schritte zur eigenen Berufung. Der Herzenssuche-Prozess.
  • Buch Teil 4: Alle Stolpersteine aus dem Weg: Die eigene Berufung wirklich leben.
  • Buch Teil 5: Geschichten über Menschen, die ihre Berufung fanden und leben

Das Buch ist für alle Menschen geschrieben, die fühlen, dass es mehr als die westliche Standardvorstellung aus Geburt-Schule-Ausbildung/Studium-Job-Rente-Tod gibt.

Es nimmt jeden and die Hand zur eigenen Berufung, der  sich wirklich auf das Buch einlässt.

Sie melden sich zu meinem wertvollen Newsletter an, den Sie jederzeit abbestellen können.

Ich versende nur Botschaften aus dem Herzen ♥️. Da ist kein Platz für SPAM.