Einen Artikel bzw. eine Botschaft zu verfassen, fällt mir in der Regel ganz leicht. Und es bereitet mir große Freude, andernfalls würde ich dies nicht tun. Dabei ist es diese Leichtigkeit, die zu unserem größten Wegweiser werden kann: Einem Wegweiser zu uns selbst. In dieser Botschaft möchte ich über diesen Wegweiser sprechen und verdeutlichen, wie das mit Abstand beste Werkzeug auf dem Weg zur Selbstfindung Anwendung findet. Die Lesedauer beträgt circa 8-10 Minuten.

Manchmal habe ich das Gefühl, ich drehe mich furchtbar im Kreis, denn: Was soll ich dir liebe Seele, schreiben was du nicht ohnehin schon weißt? Wie erkläre ich mit Worten die Dinge, über die ich eigentlich so gerne sprechen möchte, sie aber mit Buchstaben und dem Alphabet niemals werde erklären können? Es ist als gäbe es eintausend Themen über die ich sprechen möchte und doch wenn du mich nach dem einen Thema fragst, was heute wichtig ist, tue ich mich schwer, dir darauf eine Antwort zu geben. Hier stößt die Leichtigkeit, mit der ich diese Botschaft formuliere, an ihre Grenzen. So ähnlich ging es mir früher übrigens mit den sozialen Netzen. 

Vor einiger Zeit veröffentlichte ich bei Facebook und Instagram täglich (!) Videos und Texte und sorgte so dafür, dass ich gesehen wurde. Der Einzige der jedoch gesehen wurde, war mein Ego. Nicht, dass es in diesen Videos und Texten zu sehr um mich gegangen wäre. Vielmehr erkannte sich mein Ego durch das, was ich öffentlich von mir gab, wieder ein Stückchen mehr. Social Media ist Selbsterkenntnis. Deshalb ist es auch so beliebt. 

Worum geht es doch gleich wieder in dieser Botschaft? Richtig: Um dich. Um mich. Um uns alle. Alls das Eine, was in allem wohnt und sich durch ein individualisiertes Selbst ausdrückt. Klingt doch eigentlich gar nicht so kompliziert, wenn es einmal ausformuliert ist. Und es geht um die inneren Wegweiser, die uns den Weg in die Leichtigkeit unseres Lebens zeigen können. Diese Einfachheit ist es, die uns mit wissenschaftlicher Genauigkeit zeigt, wie wir Erfüllung finden. 

Und doch tun wir uns damit so gehörig schwer im Alltag. Woran liegt das? Die Antwort ist in der inneren Glaubenswelt zu finden. Das was wir glauben ist es, was unser Alltagsleben zum großen Teil bestimmt. Glauben wir zum Beispiel daran, dass man um Erfüllung zu finden eine jahrelange Meditationspraxis benötigen, so wird dies für uns wahr sein. Sind wir überzeugt, dass wir einen Job brauchen um unseren Lebensunterhalt zu bestreiten, so werden Menschen zu abhängig Beschäftigten. Lese diese Worte erneut: Abhängig Beschäftigte.  

Die innere Glaubenswelt wird durch viele Faktoren beeinflusst. Eltern, Schule und die gesellschaftlichen Normvorstellungen sind die Prägung für unsere Überzeugungen. Das führt dazu, dass wir die Leichtigkeit im Sein häufig übersehen. Die allermeisten Menschen sind überhaupt nicht mehr in der Lage, ihre Intuition wahrzunehmen. Und falls doch, wird ihr (der Intuition) kein Vertrauen geschenkt, da die Überzeugungen der inneren Glaubenswelt etwas anderes sagen. 

Daher ist das Werkzeug über welches wir heute sprechen auch so kraftvoll. Leider ist es dabei recht simpel in der Anwendung. Leider deshalb, weil die meisten Menschen gelernt haben, dass es Anstrengung braucht um ein gewisses Ziel zu erreichen. Deshalb wird häufig die Kraft hinter diesem »Werkzeug Leichtigkeit« übersehen. 

Als wir uns erneut auf das Abenteuer Erde eingelassen haben, haben wir uns selbst etwas in den Rucksack gepackt wovon wir überzeugt waren, dass es uns auch in der dunkelsten Stunde unseres Lebens wird helfen können. Die Rede ist von unserer Intuition. Und unsere Intuition spricht durch eine wahrgenommene Leichtigkeit zu uns. Wann immer wir Leichtigkeit empfinden, wissen wir, dass wir auf dem richtigen Weg in unserem Leben sind. Es ist so simpel. Wenn etwas schwer ist und zu viel Anstrengung benötigt, ist es der falsche Weg. Egal ob es sich dabei um einen Job, eine Beziehung oder eine Freundschaft handelt. 

Und bevor wer jetzt in Schnappatmung verfällt und mir zurufen möchte: „Aber es ist doch eine gewisse Anstrengung erforderlich, um etwas im Leben zu erreichen!“, dem sei gesagt, dass sie oder er recht hat. Denn dies ist das, woran er oder sie glaubt. In seinem oder ihrer inneren Glaubenswelt ist es so, dass das Erreichen eines Ziels oder eines gewissen Zustandes, Anstrengung bedarf. So ist schließlich auch die gesamte westliche Gesellschaft aufgebaut. Und doch ist es ein Irrglaube. 

Das Leben darf leicht sein. Es wird leicht, wenn wir selbst daran glauben, dass es leicht sein darf. Deshalb ist dieses Werkzeug so kraftvoll. So gewaltig und unschlagbar. Sobald wir uns der Leichtigkeit verschreiben, befinden wir uns automatisch auf unserem Seelenweg. Wir leben damit unsere Berufung. 

Viele werden dies nicht verstehen wollen und kämpfen lieber die Grabenkämpfe Ihres Alltagslebens weiter. Wenige erkennen ihre innere Programmierung bzw. die Aspekte Ihres Seins und sind bereit, sich damit auseinander zu setzen. Die Wenigsten erreichen einen Seinszustand welcher von Leichtigkeit geprägt ist. Dabei ist dies die Grundlage von allem persönlichen, psychischen und seelischen Wachstums. Dieses Grundprinzip steckt sowohl in Achtsamkeit als auch im Buddhismus. In der indianischen Philosophie wie in der Energielehre. Engel berichten davon und erwachte Seelen ebenfalls. Überall ist dieses Prinzip zu finden. 

Was bleibt also aus dieser Botschaft? Leichtigkeit. Wenn ich mich schwer damit tue, die richtigen Worte zu finden, dann lasse ich los. Ich schreibe einfach darauflos. Es löst alle Konzepte in mir auf und erlaubt meiner Kreativität zu fließen. Ich dachte nicht, dass eine Botschaft herauskommen würde, als ich zu schreiben begann. Und doch liest du gerade eine solche. Es ist die Kraft der Leichtigkeit. 

Ich wünsche dir von Herzen, dass du diese Kraft ebenfalls in dir findest und sie zum Wegweiser deines Lebens erklärst. Kein Coach, Priester oder Guru kann dir dabei helfen. Wobei diese ohnehin nur eine Projektion deines Selbst in dein Leben sind. Aber das ist Stoff für eine andere, spannende Geschichte. Jedenfalls erreicht dich diese Botschaft wie immer genau zur richtigen Zeit. Davon bin ich überzeugt.  

Herzlichst, 

Manuel Joseph Kugler 

Teile diese Botschaft gerne mit Menschen, die dir am Herzen liegen oder bei denen du einen Impuls hast, sie oder er sollte das einmal lesen, da es wichtig für sie oder ihn sein könnte. Vielen Dank, dass du diese Botschaft in die Welt trägst! ✨ 

_______________

Als spiritueller Lehrer und Wegbegleiter lehre ich den Weg ins Innere um zu erkennen, wer wir in Wahrheit sind. Wer sein inneres Licht wieder entdeckt, braucht keine Hilfe von Außen. Er entdeckt seine wahre Berufung, ist in der Lage sich körperlich und seelisch zu heilen und sein Licht mit der Welt zu teilen. Dieser Artikel ist aus genau jener Motivation entstanden und es erfreut mein Herz jedes Mal ins Unermessliche, wenn „jemand“ es schafft, sich zu erinnern, wer er in Wahrheit ist. Neben der Veröffentlichung von Artikeln, biete ich spirituelle Lesungen & Seminare an, bei denen jeder Willkommen ist, der mehr über seine wahre Natur erfahren möchte. Zu den Lesungen geht es hier und zu den Seminaren hier.